Gültigkeit / Neuerteilung

Verlängerungen bestehender Lernfahrausweise sind nicht möglich.

Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer kann im Sinne einer Neubewerbung (neues Gesuch, Sehtest) wiederum ein Lernfahrausweis für die gleiche Kategorie beantragt werden. Nach einer Neuerteilung muss/müssen allerdings

  • Nothilfe- und Verkehrskunde-Kurs wiederholt werden, wenn deren Gültigkeit (Nothilfe: 6 Jahre; Verkehrskunde: 2 Jahre) abgelaufen ist, und der/die Bewerber/in nicht bereits im Besitz eines Führerausweises der Kategorie A, A1, B/B1, C/C1, D/D1 ist.
  • die Theorieprüfung wiederholt werden, wenn der/die Bewerber/in nicht bereits im Besitz eines Führerausweises der Kategorie A, A1, B/B1, C/C1, D/D1 ist.
  • die praktische Grundschulung wiederholt werden, sofern diese mehr als ein Jahr zurückliegt.
  • ein Sehtest erbracht werden, sofern er länger als 24 Monate zurückliegt.

Allfällige ungenügende Prüfungen (Theorie oder Praktische) verfallen hingegen nicht und werden nach der Neuerteilung mitgezählt.

Einen zweiten Lernfahrausweis kann nur beantragen, wer aufgrund eines Tests als fahrgeeignet gilt oder nach Ablauf der Gültigkeitsdauer des ersten Lernfahrausweises noch nicht alle Prüfungsmöglichkeiten ausgeschöpft hat.