Motorrad-Führerprüfung

Bild Motorrad-Führerprüfung

Für die Motorrad-Führerprüfung müssen Sie eine motorradspezifische Sicherheitsausrüstung tragen. Die Details dazu entnehmen Sie bitte unserem separaten Merkblatt.

Motorradprüfungen werden nur mit zweirädrigen -, der jeweiligen Kategorie entsprechenden Fahrzeugen abgenommen.

Die Prüfungsabnahme der Kategorie A1 erfolgt mit Begleitfahrzeug und Funk. Die Prüfungsabnahme der Kategorien A (bis 25/35 kW) und A erfolgt durch Mitfahren.

Für die Kategorie A oder A beschränkt muss das Fahrzeug zwei Sitzplätze aufweisen. Zubehörteile wie Rückenlehnen, Gepäckträger, Sturzbügel und Seitentaschen erhöhen die Unfall- und Verletzungsgefahr bei der Prüfungsabnahme erheblich. Sie erschweren oder verunmöglichen bei Sturzgefahr oder unzeitiger Wegfahrt aus dem Stillstand das notfallmässige Absteigen.
Wird die A1-Prüfung auf einem Motorrad abgelegt, dessen Geschwindigkeit auf 45km/h beschränkt ist, dürfen nur solche Fahrzeuge gefahren werden (bitte Angaben im Fahrzeugausweis überprüfen).

Von November bis März behalten wir uns vor, keine Termine für die praktische Prüfung zuzuteilen. Es kann auch ausserhalb dieser "Winterpause" der Fall eintreten, dass eine Prüfung witterungsbedingt kurzfristig abgesagt werden muss. Bei unsicheren Wetterverhältnissen erkundigen Sie sich rechtzeitig, ob Ihre Prüfung durchgeführt wird.